Saisonstart 25. November 2021: High End Skiing in der Silvretta Arena

Skifahren auf High-End-Niveau, dafür steht das Gourmet & Relax Resort Trofana Royal*****Superior. Das Luxusresort liegt direkt an den Pisten der Silvretta Arena. Die Bergkulisse ist beeindruckend. Zwei grenzüberschreitende Skigebiete – Ischgl und Samnaun – vereinen sich zu einer großzügigen Region mit bestens präparierten Pisten und traumhaften Freeride-Areas im Angesicht der Dreitausender. Von November bis Mai können die Wintersportler darauf vertrauen, dass in dieser Höhenlage genügend Schnee ihr Skivergnügen garantiert. Der erste Skitag 2021: Saisonstart ist am 25. November.

In Kooperation mit Tyrolean Jet Services / Flughafen Innsbruck bietet das Trofana Royal im Winter einen individuellen Privatjet-Service an, damit Gäste zeitlich flexibel und gerne auch kurzfristig ihren Fünf-Sterne-Superior-Urlaub in Ischgl antreten können.

Das Gourmet & Relax Resort Trofana Royal*****Superior hat sich europaweit als eines der besten Hotels etabliert. Das Angebot ist der pure alpine Luxus, der Service unaufdringlich exzellent. Wer ein Wintererlebnis auf höchstem Niveau sucht, profitiert von dem Streben nach Perfektion und dem großen Erfahrungsschatz von Gastgeberfamilie von der Thannen. Die Großzügigkeit des Hauses – allein der exquisiten Wellness und dem professionellen SPA sind 2.500 m² gewidmet – bietet viel Raum für Privatsphäre. Zimmer und Suiten in außergewöhnlichen Dimensionen empfangen die Gäste mit maßgefertigtem Interieur, edlen Naturmaterialien und royalen Akzenten. Spitzenkoch Martin Sieberer macht dieses ganz besondere Haus zu einer der exzellentesten Feinschmeckeradressen des Landes. Sensationelle 4 Gault Millau Hauben krönen die „Paznauner Stube“ und 3 Hauben die „Heimatbühne“ im Trofana Royal. Refugien der Ruhe, Fine Dining und Lebensfreude finden nebeneinander Platz, ohne einander zu berühren.

Eingebettet ist das exquisite Resort in ein unvergleichliches Berg- und Naturerlebnis. Auf 239 Pistenkilometern zwischen Berggipfeln und Panoramaausblicken sind die Skifahrer unterwegs. Sie statten sich im Inhouse-Sportshop und Skiverleih mit professionellem Equipment aus und erreichen mit nur wenigen Schritten die Silvrettabahn in das weitläufige Skigebiet. Ein Team aus geprüften Skiguides und Skilehrern steht allen zur Seite, die Unterstützung, Tipps und Begleitung wünschen. Der Kinderclub und die persönlichen Kindermädchen betreuen liebevoll die Kinder, während die Eltern die Pisten rund um das Trofana Royal genießen. Abseits der Pisten ziehen Skitourengeher ihre Spuren in die unberührte Winterlandschaft. Die Langläufer finden in dem 70 Kilometer langen Loipennetz ihr Glück – sowohl klassisch als auch auf präparierten Skatingloipen, die zwischen Ischgl und Galtür bis zur Silvretta hinauf auf mehr als 2.000 Meter Seehöhe reichen. Schneeschuh- und Winterwanderungen auf präparierten Wanderwegen oder Mondscheinrodeln auf der sieben Kilometer langen Piste, die sich von der Idalp aus über knapp 1.000 Höhenmeter ins Tal schlängelt – Wow-Momente muss man nicht lange suchen.

http://www.trofana-royal.at

Paradies mit italienischer Grazie: Baglioni Resort Maldives

Im Baglioni Resort Maldives, trifft die unberührte, schier atemberaubende Natur der Malediven auf den einzigartigen und unvergesslichen italienischen Stil der Baglioni Hotels.

Auf der Insel Maagau im unberührten Dhaalu-Atoll, nur 40 Minuten mit dem Wasserflugzeug von der Hauptstadt Malé entfernt, beherbergt das Baglioni Resort Maldives 85 Luxusvillen, umgeben von unberührtem türkisfarbenem Wasser und weißen Sand inmitten tropischer Natur. Das Resort wurde bis ins kleinste Detail geplant, um Gästen einen maßgeschneiderten Aufenthalt im Herzen des Indischen Ozeans mit exklusiver italienischer Gastfreundschaft zu präsentieren. Das Resort ist das erste Hotel der Baglioni-Gruppe außerhalb Italiens und Gäste aus aller Welt können nun erstklassige Gourmetküche und Dolce Vita in der wunderschönen Natur der Malediven genießen. NEU: Erst im Sommer wurde das exklusive Villenangebot um neue Kategorien erweitert.

Ein Rückblick

In den 1970er Jahren wurde der Baglioni-Gründer Roberto Polito an die toskanische Küste geschickt, um für einen Unternehmer ein Resort zu entwickeln. Als er den damals wenig bekannten Abschnitt der tyrrhenischen Küste entdeckte, war es Liebe auf den ersten Blick. Zusammen mit Carlo Ponti, Filmproduzent und Ehemann von Sophia Loren, kaufte er ein Gebiet namens Pineta di Roccamare. Im Jahr 1974 wurde das erste Haus eröffnet, das Baglioni Resort Cala del Porto in Punta Ala. Es wurde ein Familienprojekt – heute leitet Sohn Guido Polito die Baglioni Hotels und führt die Familientradition leidenschaftlich fort.

Partner fürs Leben

Das Baglioni Resort Maldives wurde mit sorgfältig ausgewählten Materialen, Designs und Methoden entworfen, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren. Das Resort arbeitet zudem vorwiegend mit renommierten italienischen Edelmarken wie Ferrari Trento, dem weltweit beliebtesten italienischen Weingut, Frette, handgefertigte Bettwäsche und Badetücher, MC2 Saint Barth, schicke Strandbekleidung in originellen Designs, Insìum, veganen und tierversuchsfreien Anti-Aging-Kosmetik und Cassina, das innovative Unternehmen, das in den 50er-Jahren das Industriedesign in Italien einführte, zusammen.

Abenteuer auf Italienisch

Das Baglioni Resort Maldives ist der ideale Ort, um die Liebe zur Natur und zu sportlichen Aktivitäten in einem Urlaub voller Luxus zu kombinieren. Ob auspowern im Fitnessraum, Tretboot fahren, Windsurfen, Kajakfahren, Bootsausflüge und Schnorcheln mit kompletter Ausrüstung- hier bleibt kein Wunsch unerfüllt. Tipp: Das 5-Sterne-Tauchzentrum PADI Gold Palm ist das Tor zu einigen der schönsten Tauchplätze der Welt. Durch die strategische Lage abseits der überfüllten Atolle bietet es eine Fülle von Möglichkeiten zum Tauchen inmitten unberührter Riffe, gepaart mit Segel- und Angeltouren.

Genuss à la Baglioni

In den Baglioni Hotels dreht sich alles um Tradition, Nachhaltigkeit und die besondere Liebe zum Detail, angetrieben von der ständigen Suche nach den besten Zutaten und Rezepten, die die italienische Küche zu bieten hat. Auch das Baglioni Resort Maldives zeichnet sich durch eine ausgezeichnete, authentische Küche und eine ebenso herzliche Gastfreundschaft aus. Insgesamt verfügt das Resort über das italienische Restaurant GUSTO, das japanische Restaurant UMAMI, das internationale Restaurant TASTE und eine Poolbar. Für die kleinen Gäste gibt es in allen Restaurants auch speziell entwickelte Kindermenüs. Raffinierte Aperitifs, Weinverkostungen und individuelle, vom Küchenchef organisierte Privatdinner runden das Angebot vor Ort ab.

Italienisches Wohlbefinden im tropischen Luxus

Das exklusive Baglioni SPA ist eine italienische Oase tief im Herzen der Natur. Das SPA verfügt über einzigartige Open-Air-Holzpavillons unter freiem Himmel mit vier Räumen für Einzel- und Paarbehandlungen, einen Yoga-Pavillon für Meditation, Übungen und Atmung sowie einen Fitnessbereich, um auch im Urlaub aktiv zu bleiben. Inmitten der warmen Umarmung der tropischen Vegetation ist das Baglioni SPA der perfekte Ort, um den Weg zu einem tiefen Gefühl der Ruhe.

Atemberaubende Villenkategorien

Das Villenangebot des Resorts wurde erst kürzlich um zwei neue exklusive Kategorien erweitert. Die Two Bedrooms Pool Suite Beach Villen sind die perfekte Unterkunft für Familien. Diese bieten ein außergewöhnliches Raumangebot mit zwei Schlafzimmern, direktem Strandzugang und privatem Pool. Die Pool Sunset Beach Villen bieten einen Raum der Entspannung mit direktem Strandzugang und privatem Pool, um einen Aufenthalt mit viel Privatsphäre zu genießen.

Eine Strandperle auf Aruba

Das hochkarätige Resort am berühmten Eagle Beach von Aruba beeindruckt nicht nur durch die zauberhafte Lage und seine genau auf die Gäste abgestimmten Services. Das von einem Österreicher gegründete Bucuti & Tara Resort glänzt durch sein Umweltengagement und wurde 2020 von den United Nations mit dem Climate Action Award ausgezeichnet.  

Das wohl nachhaltigste Hotel der Welt
Gründer und Geschäftsführer des Bucuti & Tara Beach Resorts ist der gebürtige Österreicher Ewald Biemans. Er lebt bereits seit über 50 Jahren auf Aruba und gründete 1987 das Resort. Schon früh engagierte sich Biemans in Sachen Umweltschutz und tat alles, um das Resort so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Dies gelingt ihm nach wie vor mit Bravour. Mittlerweile ist das Bucuti & Tara Resort das erste CO-2-neutrale Resort in der Karibik  kein anderes Hotel in der Region hat so viele Umwelt-Zertifizierungen nach beispielsweise LEED Gold, ISO 14001, ISO 9001 oder Travelife Gold vorzuweisen. Gemäß Green Globe, eine weltweit anerkannte Zertifizierung für unter anderem Hotels und Kongresszentren, ist das Bucuti & Tara Resort das nachhaltigste Hotel der Welt. Mit dem Gewinn des Global United Nations 2020 Climate Action Awards wurde ein weiterer Meilenstein erreicht.
Mit seiner „Excelling Beyond Carbon Neutrality-Initiative” konnte das Bucuti & Tara Beach Resort die Jury der United Nations überzeugen. Das Boutique Hotel hat Maßnahmen ergriffen, die auch für andere Hotels umsetzbar sind und hat insofern einen Einfluss auf die gesamte Tourismusindustrie.

Eine Strandperle auf Aruba
Das Adults Only Resort begeistert seine Gäste mit seiner einzigartigen Lage am weitläufigen Eagle Beach von Aruba. Praktisch kein anderes Hotel auf der Insel liegt an einem breiteren und naturbelasseneren Strandabschnitt, sodass Gäste sich auf besonders erholsame Stunden am Strand mit Blick auf das azurblaue Meer freuen können. Die besondere Lage des Resorts führte bereits dazu, dass es in zahlreichen bekannten Reisemagazinen und Fotobüchern wie „Traumstrände der Welt“ abgebildet ist. Seit jeher spielt Privatsphäre eine große Rolle im Bucuti & Tara Beach Resort, diverse Meter Abstand zu anderen Gästen sind am Strand beispielsweise selbstverständlich.
 
Die 104 Zimmer und Suiten des Hotels sind auf zwei verschiedene Gebäude aufgeteilt, der Bucuti-Flügel und der Tara-Flügel. Letzterer umfasst fast ausschließlich Suiten, welche alle einen unverbauten und paradiesischen Blick auf das Meer bieten. Teil des Bucuti-Flügels sind neben verschiedenen Zimmer- und Suite-Kategorien auch drei Bungalow-Suiten.
 
Kulinarisch können sich Gäste auf frische, mit Zutaten aus der Region zubereitete Speisen im direkt am Strand liegenden Restaurant Elements freuen. Angeboten wird europäische und karibische Küche. Das Elements wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, darunter in 2020 mit dem Titel „Bestes Restaurant in der Karibik“ von USA TODAY. In der SandBar können Gäste leckere Cocktails und vieles mehr mit Blick auf das Meer genießen. Das Restaurant Senses bietet ein besonders privates kulinarisches Erlebnis, bei dem Gäste ein fünf bis acht Gänge Menü genießen und direkt mit den Chefköchen interagieren.
 
Maßgeschneiderte Urlaubserlebnisse
Gäste des Bucuti & Tara Resorts schätzen insbesondere, wie individuell der Urlaub hier gestaltet werden kann. Schon früh nehmen die engagierten Mitarbeiter des Resorts Kontakt mit den Gästen auf und planen einen komplett individualisierten Aufenthalt. Beliebt sind zahlreiche besondere Erlebnisse, die arrangiert werden können. Dazu gehören beispielsweise private Yoga-Stunden an besonderen Orten der Insel, Vogelbeobachtungs-Safaris, Sunset-Cruises und vieles mehr. Zweimal wöchentlich können außerdem alle Gäste kostenfrei an einem Outdoor-Kino-Abend am Strand teilnehmen.
Mit seiner „Excelling Beyond Carbon Neutrality-Initiative” konnte das Bucuti & Tara Beach Resort die Jury der United Nations überzeugen. Das Boutique Hotel hat Maßnahmen ergriffen, die auch für andere Unternehmen einfach nachzubilden sind.
 
Reiseregelungen nach Aruba
Aruba ist für den internationalen Tourismus geöffnet. Reisende aus Europa benötigen zur Einreise ein maximal 72 Stunden altes PCR-Testergebnis. Zudem muss man das Einreiseformular online ausfüllen und im Rahmen dessen für 30 US-Dollar pro Person eine verpflichtende COVID-19-Versicherung abschließen. Weitere Informationen sind auf www.aruba.com verfügbar.

Tipp: Die spanischen Barceló Hotels in Dubai

Die Dubai EXPO 2020 ist am 1. Oktober gestartet und wird bis zum 31. März 2022 stattfinden. Die Weltausstellung, der Blick auf die einzigartige Skyline und ein Privatstrand auf der exklusiven Palm Jumeirah – welche Gründe braucht es mehr, für eine Dubai-Reise in diesem Winter?

Occidental Al Jaddaf

Pünktlich zur EXPO wurde das Portfolio der Hotelgruppe durch das Occidental Al Jaddaf mit vier Sternen im avantgardistischen Design und arabisch-inspirierten Interieur vergrößert. Mitten im Stadtzentrum und unweit des Flughafens gelegen, zielt das Domizil mit 365 Zimmern, vielfältiger Gastronomie sowie sieben Tagungsräumen auf Urlauber:innen und Geschäftsreisende ab. Mit drei Restaurants bietet das Hotel seinen Gästen mit spanischer, libanesischer und internationaler Küche kulinarische Vielfalt. Ein ganzjährig beheizter Pool auf der Dachterrasse überzeugt mit Panoramablick auf die Skyline Dubais.

https://www.barcelo.com/de-de/occidental-al-jaddaf/

Dukes The Palm, a Royal Hideaway Hotel

Das Fünf-Sterne-Hotel Dukes The Palm, a Royal Hideaway Hotel begrüßt seine Gäste auf der exklusiven Halbinsel Palm Jumeirah mit einem Privatstrand mit Blick aufs Meer. Es verbindet britischen Charme mit kosmopolitischer Pracht. Die Zimmer und Apartments sind mit Liebe zum Detail eingerichtet und geben einen spektakulären Blick auf den Arabischen Golf, gesäumt von der glitzernden Skyline des Stadtteils Dubai Marina, frei. Kulinarisch treffen Tradition und Innovation, Britisch und Indisch aufeinander. Für ausreichend Entspannung nach dem Expo-Besuch sorgen ein eindrucksvoller Innenpool im 14. Stock sowie ein Infinity Pool.

https://www.barcelo.com/de-de/dukes-the-palm-royal-hideaway/

Auf den Spuren der Perle durch Abu Dhabi

Das Emirat bietet Besuchern unbekannte Einblicke in die Tradition des Perlentauchens

Die Anspannung ist den Männern ins Gesicht geschrieben – nur mit einem aus Netzen geflochtenen Korb, gesichert mit einem um die Hüfte geschlungenen Seil und einer Nasenklammer gleiten sie hinab auf den Meeresgrund. Mit bloßen Händen suchen sie zwischen den Korallen nach Austern. Wenn sie Glück haben, wird ihr gefährlicher Tauchgang belohnt und eine der Muscheln gibt eine glänzende Perle frei.

© DCT Abu Dhabi

Abu Dhabi ist bekannt für seine faszinierenden Sehenswürdigkeiten und berauschenden Attraktionen. UNESCO-Welterbestätten, 300 Meter hohe Dünen, Museumsprojekte von Weltrang und Freizeiteinrichtungen der Superlative ziehen Besucher aus der ganzen Welt an. Aber nur die wenigsten Besucher wissen von der langen Geschichte des Perlentauchens im Emirat, die einst die Wirtschaft und den Handel der Einwohner Abu Dhabis bestimmte.

© DCT Abu Dhabi

Noch vor 90 Jahren war ein Großteil der emiratischen Bevölkerung einfache Perlentaucher, die draußen auf dem Meer ihren Lebensunterhalt bestritten. Abu Dhabi entwickelte sich über die Jahre zu einem wichtigen Handelsplatz der Perlenfischerei. Für Jahrhunderte kamen die schönsten Perlen der Welt aus den Gewässern des Arabischen Golfs und Abu Dhabi machte sich als Masqat al-Hajar („Geburtsort des Steins“) einen Namen. An der traditionellen Methode des Perlentauchens änderte sich in all den Jahren wenig. Mit der Einführung der japanischen Zuchtperlen brach im Jahr 1930 die Perlenfischerei als wichtiges wirtschaftliches Standbein des Emirats zusammen und der darauffolgende Beginn der Erdölförderung läutete eine neue Ära ein.

© DCT Abu Dhabi

Aber noch heute sind die Bewohner Abu Dhabis stolz auf ihre Vergangenheit als Perlentaucher und geben dieser einen festen Platz in ihrem Leben. So trug die Business Class der nationalen Fluggesellschaft lange Jahre den Namen „Pearl Business Class“ und das Abu Dhabi Filmfestival verlieh bis ins Jahr 2014 den „Black Pearl Career Excellence Award“ an herausragende Filmschaffende. Auch für Schulen im Emirat ist die Perle Namensgeber und Hotels benannten ihre luxuriösesten Suiten oder gleich das ganze Haus nach dem Wunder aus dem Meer.

Besucher haben im Emirat Abu Dhabi an vielen Orten die Möglichkeit auf den Spuren der Perle zu wandeln.

Corniche – Dhau Hafen

Die Corniche ist die Prachtstraße Abu Dhabis. Sie führt sechs Kilometer an der Küste entlang. Ein Spaziergang entlang der Promenade verbindet eine lauschige Meeresbrise mit einem beeindruckenden Blick auf die Skyline der Stadt. Am östlichen Ende der Corniche, wo sich auch der Dattel-Markt sowie der Gemüse- und Fischmarkt befinden, liegt der alte Dhau-Hafen. Hier lässt sich ein erster Blick auf die traditionellen Segelschiffe gewinnen, mit denen die Perlentaucher wochenlang auf dem Meer unterwegs waren. Diese bis zu 65 Meter langen Boote werden noch immer hergestellt und von den Fischern Abu Dhabis genutzt. Wer Glück hat, kann in einer der Dhau-Werften den Handwerkern über die Schulter schauen. Aktuell erfährt das historische Hafengelände umfangreiche Sanierungs- und Umbaumaßnahmen, um schon bald in neuem Glanz zu erstrahlen. Einige Dhaus sind zu schwimmenden Restaurants umgebaut worden und es werden Dinner-Cruises angeboten, so zum Beispiel von Abu Dhabi Dhau Cruise. Buchung unter www.abudhabidhowcruise.com

Abu Dhabi Pearl Journey

Diese Tour nimmt ihre Gäste mit auf eine außergewöhnliche Reise in die Vergangenheit Abu Dhabis, als ein Großteil der Bevölkerung von der Perlenfischerei lebte. Am Bootssteg des Anantara Eastern Mangroves Abu Dhabi Hotel startet die 90-minütige Fahrt an Bord eines Jalboots, einer traditionellen Perlen-Dhau. Während die Gäste es sich mit arabischem Kaffee und Datteln auf den traditionellen arabischen Bodenkissen bequem machen, wird erklärt, wie die Vorfahren ihr Leben ganz dem Tauchen nach Muscheln widmeten, in der Hoffnung, wertvolle Perlen zum Handeln oder zur Schmuckherstellung zu finden. Die Teilnehmer lernen, wie eine lebende Auster geöffnet wird und erhalten als Andenken eine echte Perle. Die Durchführung der Touren ist aufgrund der aktuellen Situation auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Weitere Informationen unter www.adpearljourney.com

Yas Waterworld Abu Dhabi

Eine riesige Perle ist bereits von weitem sichtbar und lässt das Motto des Wasserparks erahnen. Vor acht Jahren feierte Yas Waterworld auf der Vergnügungsinsel Yas Island in Abu Dhabi Eröffnung. Er ist der größte Wasserparks der Region, auf einer Fläche von 15 Fußballfeldern sorgen 43 verschiedene Rutschen und Fahrgeschäfte für ein unvergleichliches Wasservergnügen. Die Kultur und das Erbe der Perlentaucherei sind Thema des Wasserparks. Die Besucher folgen der Erzählung eines jungen Mädchens namens Dana, die sich auf die Suche nach der verlorenen Perle begeben hat, die einst Wohlstand über ihr Dorf brachte. Ob bei den verschiedenen Rutschen, auf dem Souk mit seinen kleinen Boutiquen und gastronomischen Einrichtungen oder bei einer faszinierenden Ausstellung zur Geschichte des Perlentauchens, immer wieder begegnen die Parkbesucher Dana und ihren Abenteuern. Weitere Informationen zum Wasserpark und Buchung unter www.yaswaterworld.com

Sir Bani Yas Island

Die Insel Sir Bani Yas liegt 240 Kilometer westlich von Abu Dhabi-Stadt und beherbergt den Arabian Wildlife Park, in dem über 10.000 freilaufende Wildtiere beobachten werden können. Ab auch die faszinierende Unterwasserwelt des Arabischen Golfs lohnt von der Insel aus entdeckt zu werden. Um wie ein Perlentaucher in die Tiefen des Ozeans gleiten zu können, bietet das Wassersportzentrum des Desert Islands Resort & Spa by Anantara ein umfangreiches Angebot an Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten an. Ein Übernachtungserlebnis der besonderen Art hält das Anantara Sir Bani Yas Island Al Yamm Villa Resort bereit. Direkt am weißen Sandstrand befinden sich 30 luxuriöse Villen, die teilweise mit privaten Plunge-Pools ausgestattet sind und wundervolle Aussichten auf das Meer und die Mangroven bereithalten. Inspiriert wurde der Bau der Unterkünfte von traditionell-arabischen Fischer- und Perlentaucher-Dörfern und ihren Barasti (Palmwedel)-Häusern. Weitere Informationen unter https://www.anantara.com/de/al-yamm-sir-bani-yas

Die aktuellen Bestimmungen zur Einreise in das Emirat Abu Dhabi finden Sie unter folgendem Link: https://visitabudhabi.ae/en/plan-your-trip/covid-safe-travel

Allgemeine Informationen zu Abu Dhabi unter www.visitabudhabi.ae

Wellness à la Philippinen

Als wären endlose Strände, kristallklares Wasser und Sonne satt nicht genug, halten die Philippinen zusätzlich zahlreiche Orte für das seelische und körperliche Wohlbefinden in Form von Spas und Wellnesstempeln bereit. Ob Rückzugsort in der Metropole Manila oder Privatinsel inmitten der Sulusee: Ruhe- und Erholungssuchende, aber auch gesundheitsorientierte Gäste genießen hier ausgezeichnete medizinische Behandlungen, traditionelle Massagetechniken und ausgewogene Rezepte.

The Farm at San Benito in Batangas

Als eines der Top-Wellness-Retreats auf den Philippinen gilt „The Farm“ in Batangas nahe der Hauptstadt Manila. Das 48 Hektar große, luxuriöse Ökoresort mit 40 Suiten und Villen verschreibt sich der ganzheitlichen Gesundheit, die auf fünf Säulen basiert: medizinische Dienstleistungen, Spabehandlungen, Hydrotherapie, vegane Küche, achtsame Bewegung und funktionelle Fitness. Über 61 renommierte internationale Auszeichnungen konnte The Farm bereits einheimsen, darunter der Senses Award für „Best Medical Wellness Resort in the World“.

Mandala Spa auf Boracay

Wer auf der Suche nach Ruhe und einer digitalen Auszeit ist, kann sich in der „Digital Detox Villa“ inmitten eines zweieinhalb Hektar tropischen, üppigen Gartens auf Boracay ganz auf das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele konzentrieren. Die Villa ist nur einen kurzen Fußmarsch vom bekannten White Beach, einem der schönsten Strände der Philippinen, entfernt. Getreu seiner „Farm-to-Table“-Philosophie besitzt das Mandala Spa & Resort Villas einen eigenen Garten, in dem täglich Kräuter und frische Produkte geerntet und für die Zubereitung der Speisen im Restaurant verwendet werden. Zusätzlich werden Obst und Gemüse sowie Fleisch und Fisch von anderen lokalen Unternehmen und Bauernhöfen im Umkreis von 100 Kilometern bezogen, sodass die regionale Wirtschaft unterstützt wird. Die Speisekarte hält vegane, biologische, glutenfreie und vegetarische Optionen bereit. Eine besondere Wellnessanwendung stellt die Dagdaday-Behandlung dar, bei der es sich um eine therapeutische Fußmassage mit Bambusstäben handelt, die das Immunsystem des Körpers ausbalancieren und stärken soll.

Banwa Private Island

Wer würde nicht gerne einen entspannten Urlaub auf einer einsamen Insel verbringen? Banwa Island im Nordosten Palawans bietet mit seinen nur sechs Hektar genau die Ruhe, die sich Wellnessurlauber wünschen. Inmitten eines Meeresschutzgebiets in der Sulusee gelegen, in dem bedrohte Arten wie die Echte Karettschildkröte oder die seltene Dugong leben, und umgeben von unberührter Natur mit weißen Sandstränden und üppig-grünen Pflanzen, fällt das Loslassen auf Banwa Island besonders leicht. Besucher können sich in eine der sechs Villen einmieten und werden dabei ganz nach ihren Wünschen bekocht. Für ein Maximum an Exklusivität und Ruhe gibt es nur eine Möglichkeit: alle sechs Villen auf einmal buchen.

Nurture Wellness Village in Tagaytay

Das Nurture Wellness Village in Tagaytay ist der Pionier unter den Wellness-Spas auf den Philippinen. Hier treffen seit über 20 Jahren naturnahe Behandlungen auf philippinische Gastfreundschaft und lokale Produkte. Neben klassischen Massagen bietet die Anlage auch verschiedene ganzheitliche Gesundheits- und Entgiftungstherapien an, die den vom Alltag gestressten Körper wieder ins Gleichgewicht bringen sollen. Zu den beliebtesten Behandlungen gehört die philippinische Version der Hot-Stone-Massage, bei der gedämpfte und mit Heilkräutern gefüllte Bananenblätter-Säckchen gemeinsam mit Kokosnussöl zur Anwendung kommen und Körperschmerzen lindern sowie die Haut verjüngen sollen.

Le Spa im Sofitel Philippine Plaza in Manila

Manila gehört zu den quirligsten Hauptstädte Asiens – wer auf der Suche nach einem ruhigen Wohlfühltempel ist, wird im „Le Spa“ des Sofitel Philippine Plaza Manila fündig. Zu den Signature-Behandlungen gehört die traditionelle und beliebteste philippinische Massage, die Hilot-Massage. Hilot ist eine philippinische Heilkunst, die aus der schamanischen Tradition der alten Filipinos hervorgegangen ist und oftmals mit übernatürlichen Kräften in Verbindung gebracht wurde. Bei der Version von Le Spa werden warme Bananenblätter in Kokosnussöl getränkt und dann aufgelegt, um die Muskeln zu entspannen und den Körper in Einklang zu bringen.

Weitere Informationen zu den Philippinen finden sich online unter www.morefunphilippines.dewww.facebook.com/MoreFunPhilippinenwww.instagram.com/morefunphilippinen und unter www.youtube.com/user/morefunph.

Paradisisches Insel-Feeling im W London

Tropische Vibes mitten in London: Das W London kooperiert mit der Künstlerin Georgia Tucker, um ein Inselparadies im Herzen der Stadt zu schaffen.

Eine paradiesische Landschaft mit tropischen Tieren, farbenfroher Architektur und warmen Stränden: Die Advena Island Experience verbindet das Virtuelle mit dem Physischen und schafft eine lebensechte Erfahrung, die durch ein VR-Headset zum Leben erweckt wird.

Das Erlebnis findet in der stylischen WOW Suite des Hotels statt und versetzt Gäste mitten im Westend Londons auf eine tropische Insel. Die Advena Island Experience läuft noch bis zum 12. September 2021 und kann für bis zu sechs Personen ab 15 Jahren kostenlos gebucht werden.

Wer ganz in die Welt von Advena eintauchen möchte, ohne sein Hotelzimmer zu verlassen, kann bis zum 17. Oktober 2021 das Advena Island Escape Stay Package im W London buchen. Das Arrangement beinhaltet einen tropischen Themencocktail bei der Ankunft und ein privates Advena Island VR-Erlebnis in den luxuriösen Gästezimmern und Suiten des W London. 

Die kleinste Hauptstadt der Welt: Victoria, Zentrum der Seychellen

Willkommen in Victoria: An der Nordostküste Mahés, auf einer Seite von steilen Berghängen eingefasst, liegt die Hauptstadt der Republik der Seychellen. Trotz der romantisch-verträumten Lage ist die Stadt Mittelpunkt des öffentlichen Lebens der Inselnation. Die lediglich zwei Dutzend Straßen und Gassen unterstreichen die Gemütlichkeit nicht nur der Stadt, sondern auch des Wesens der Seychellois. Schönheit wirkt im Stillen: In Mahés Hauptstadt entspannen Urlauber fernab von Parkhäusern oder Leuchtreklamen.

Mit etwa 25.000 Einwohnern stellt sie dennoch die größte Ansiedlung und einzige Stadt der Seychellen dar. Ihre Gründung geht auf französische Siedler im Jahr 1778 zurück. Den Namen erhielt sie wiederum von Briten, die damit ihre Königin huldigten. Das hat die kleinste Hauptstadt der Welt zu bieten :

© SeyVillas

Arul Mihu Navasakthi Vinayagar Temple
Besucher aus aller Welt bestaunen und fotografieren am einzigen Hindutempel auf den Seychellen besonders das figurengeschmückte Portaldach. Seit 1992 beten etwa 5.000 Hindus in dem knallbunte Lichtfang an der Quincy Street. Der Name des Heiligtums leitet sich von Lord Vinayagar, dem Hindugott für Sicherheit und Wohlstand, ab. Außerhalb der stattfindenden Zeremonien sind Gäste in der kleinen Tempelanlage willkommen, wenn sie ihre Schuhe ausziehen und am Eingang abstellen.

© SeyVillas

Bel Air Cemetery
In einer Art Talkessel mit verfallenen Grabstätten und Sarkophagen ruhen die ersten Bürger aus der Gründerzeit Victorias. Darunter laut Sage auch der „Riese von Bel Air“. Der Volksmund erzählt, dass er bereits als Sechzehnjähriger fast drei Meter groß war. Ganz alleine trug er Fischerboote an Land und hob einen Sack Reis mit nur einem Finger. Seine Ruhestätte erkennen Besucher an einem doppelt so langen Grab im erhöhten Teil des Friedhofs. Der Bel Air Cemetery gehört zu den nationalen Denkmälern der Seychellen.

© SeyVillas

Bicentennial Monument
Diese Statue aus weißem Mauerwerk thront inmitten des Freedom Square, der Kreuzung am Ostende der Independence Avenue. Das Monument besteht aus drei Paar ausgedehnten weißen Flügeln. Der italienische Künstler Lorenzo Appiani errichtete 1978 das Monument anlässlich des 200. Geburtstags von Victoria. Die drei Flügel symbolisieren die Herkunft der Bevölkerung der Seychellen und stehen für die Mischung von ethnischen Gruppen dreier Kontinente: Afrika, Europa und Asien.

© SeyVillas

Clock Tower
Mitten auf der Kreuzung von Independence Avenue und Albert Street steht der Clock Tower, auf Kreol „Lorloz“ genannt. Das heutige Wahrzeichen der Inselhauptstadt thront hier schon seit 1903, als es zu Ehren der Queen entstand. Fälschlicherweise bezeichnen ihn Reisende oft als „Little Big Ben“. Er orientiert sich aber eigentlich am Uhrenturm, der in London an der Kreuzung Victoria Street und Vauxhall Bridge Road steht. Allerdings gibt es eine Besonderheit: Er schlägt stündlich gleich zwei Mal.

© SeyVillas

Cathedral of Our Lady of Immaculate Conception
Die größte katholische Kirche der Seychellen steht etwas erhöht am Rande der Stadt. Nach ihrer Fertigstellung 1892 gaben die Gläubigen ihr den Namen „Kathedrale der Empfängnis“. Mitte der neunziger Jahre renovierte der von den Seychellen stammende Architekt Gilbert Frichot die Kirche. Neben der Kathedrale steht das 1934 erbaute zweigeschossige Priesterwohnhaus La Domus. Es besteht aus Granitstein und gilt als eines der beeindruckendsten Bauwerke der Seychellen.

© SeyVillas

Kenwyn House
Das 1855 erbaute Kenwyn House gehört nach der stilgetreuen Renovierung sicher zu den schönsten Bauwerken französischer Kolonialarchitektur. Der Garten mit vielen Palmen und einem Brunnen spiegelt den eleganten Stil wider. Im Inneren gibt es ein exklusives Souvenirgeschäft, das edle Mitbringsel wie südafrikanischen Schmuck anbietet. In der dazugehörigen Galerie finden Kunstausstellungen seychellischer Maler statt. Der Eintritt in das Kenwyn House ist frei.

© SeyVillas

Moschee von Victoria
Innerhalb der Vielzahl an Glaubensrichtungen, die auf Mahé harmonisch nebeneinander existieren, befindet sich auch ein kleiner Anteil an muslimischer Bevölkerung. Die vergoldete Kuppel der kleinen Moschee in Victoria leuchtet schon von Weitem aus dem umgebenden Grün. Die Moschee liegt in fußläufiger Entfernung südlich vom Stadtzentrum.

© SeyVillas

National Cultural Centre
Hier besteht die Gelegenheit, mehr über die Geschichte und Entwicklung der Stadt zu erfahren. Wer prähistorische Landkarten, einstige Feuerwaffen und weitere Gebrauchsgegenstände erkunden möchte, der ist im modernen Gebäude der Nationalbibliothek genau richtig.

© SeyVillas

National Botanical Gardens
Das grüne Juwel im Süden der Stadt verschafft einen Überblick über die prachtvolle Seychellen-Flora. Hier wachsen rund 500 Pflanzen, darunter knapp 40 Palmenarten. Highlights sind Brotfrucht-, Papaya- und Muskatbäume, Indische Tamarinden und der Kanonenkugel-Baum. Viele exotische Nutz- und Zierpflanzen und natürlich die berühmte Coco de Mer-Palme gehören ebenso zu den potentiellen Fotoobjekten. Der Orchideengarten umfasst rund 150 Arten.

© SeyVillas

National Library Building
Ein moderner Stahl- und Glasbau an der Ecke Francis Rachel Street zur 4th June Avenue beherbergt eine umfangreiche Bibliothek. Wer mag, vertieft sich hier in interessante Themen wie die Geschichte, Geografie oder Literatur der Seychellen. Das seit 1995 hier vorhandene Archiv ist öffentlich zugänglich und der Eintritt kostenlos.

© SeyVillas

Seychelles Natural History Museum
In der Independence Avenue befindet sich ein kleines Museum für geschichtlich Interessierte. Das prominenteste Ausstellungsstück ist der „Stein der Inbesitznahme“. Er symbolisierte im Jahr 1756 die Inbesitznahme der Seychellen durch das französische Königshaus. Außerdem unter den Exponaten: Ein etwa 180 Millionen Jahre alter Granitstein. Dieser dient als Beweis, dass das Gestein der Seychellen zu den ältesten Erdformationen überhaupt zählt.

© SeyVillas

St. Paul’s Cathedral
Dieses Gotteshaus an der Revolution Avenue ist die älteste und größte anglikanische Kathedrale der Seychellen. Es gilt inzwischen als zweites Wahrzeichen des Archipels. 1859 weihte der erste anglikanische Bischof von Mauritius die Kathedrale. Im Jahre 1920 bildeten die Seychellen mit Mauritius eine eigene Diözese, der zweite Bischofssitz liegt seitdem in St. Paul. 800 Gläubige – so viele fasst die Kathedrale seit der Renovierung Anfang des 21. Jahrhunderts.

© SeyVillas

Sir Selwyn Selwyn Clarke Market
Seinen Namen verdankt das 1840 erbaute Marktareal einem französischen Gouverneur: Er errichtete die Stände und stellte sie den Bauern und Fischern zur Verfügung, um hier ihre Ware zu verkaufen. Bereits in den frühen Morgenstunden tummeln sich hier die Besucher. Die bunte Vielfalt reicht von Fisch, Gewürzen, Gemüse und Obst bis zu handwerklichen Arbeiten. Chilis, Sternanis, Tamarinden, Zimt- und Vanillestangen verbreiten hier ihre Aromen. Limonen, Bananen und Papayas bieten tolle Fotomotive.

Im Dattel-Paradies Abu Dhabi

Im Dattel-Paradies Abu Dhabi – Festivals, Märkte und Hotels huldigen dem süßen Brot der Wüste.

Ob getrocknet oder frisch, die Dattel hat über Jahrhunderte das Überleben auf der Arabischen Halbinsel gesichert. Die Frucht gilt als äußerst nahrhaft, nicht ohne Grund wird die Dattel daher als „das süße Brot der Wüste“ bezeichnet. Der hohe Vitamin- und Kalziumgehalt macht die Lebensgrundlage der Wüstenvölker auch heute noch zu einem äußerst begehrten Lebensmittel. Gerade jetzt, während des Ramadans, kommt der Dattel eine wichtige Bedeutung zu. Im Fastenmonat dürfen Muslime 30 Tage von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nichts essen und trinken. Das Fasten wird traditionell mit einer Dattel gebrochen, so wie der Prophet Mohammed es bereits tat.

© DCT Abu Dhabi

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind eines der größten Dattel-Anbaugebiete weltweit. In Abu Dhabi wachsen mehr als 16 Millionen Dattelpalmen, 98 Prozent der Obstbäume im Emirat sind Dattelpalmen. Seit Jahrhunderten ist die Dattel ein Symbol für das Leben und die Gastfreundschaft am Arabischen Golf. Einen ersten Vorgeschmack erhalten Besucher in Abu Dhabi bereits kurz nach ihrer Ankunft im Hotel. Kleine Buffets in der Lobby halten neben arabischem Kaffee auch immer eine Auswahl an köstlichen Datteln für die Gäste bereit.

Wenn Reisen wieder möglich sind, lassen Festivals, Ausstellungen und Leckereien in Abu Dhabi auch internationale Besucher wieder in die Welt der Dattel eintauchen:

Dattelmarkt in Abu Dhabi-Stadt

Im Hafen von Abu Dhabi-Stadt, gegenüber dem Fischmarkt, liegt der Al Mina Obst & Gemüse Souk. Er bietet eine riesige Auswahl an exotischen Köstlichkeiten, die von den Verkäufern in farbenfroher Vielfalt präsentiert werden. Der Dattelmarkt ist das Herzstück des Souks. Das Angebot ist überwältigend: Verschiedenen Sorten, jede mit ihrer eigenen Färbung und eigenem Aroma, mit Schokoladenüberzug, mit Mandeln oder Orangeat gefüllt, werden von den eifrigen Händlern feilgeboten. Besucher können nach Herzenslust von den verschiedenen Früchten kosten.

© DCT Abu Dhabi

Dattel-Festival in der Liwa-Oase

Das „Liwa Date Festival“ ist eines der traditionsreichsten Feste im Emirat. Es fördert und feiert die symbolische und historische Bedeutung, die die Dattelpalme für die Kultur der Emirate hat. Im Zentrum des Festivals steht der Dattelwettbewerb. Plantagen aus dem gesamten Emirat kämpfen darum, den Titel des besten Dattelbauers zu erhalten. Gäste sind herzlich willkommen und haben hier eine einmalige Chance, die Kultur des Emirates aus nächster Nähe zu erleben. Es werden Preise in verschiedenen Kategorien für die besten Datteln vergeben. Höhepunkt des Festivals ist eine Auktion, bei der Datteln für mehr als 1.200 Euro pro Kilo unter den Hammer kommen. Ob das Festival in diesem Jahr stattfinden wird, ist noch nicht bestätigt. Allgemeine Informationen zum „Liwa Date Festival“ unter https://abudhabiculture.ae/en/experience/heritage-festivals/liwa-date-festival

© DCT Abu Dhabi

Dattelplantagen in der Al Ain Oase

Im Herzen von Al Ain, nahe dem National-Museum, liegt die beeindruckende „Al Ain Oasis“. Sie besteht aus riesigen Dattelplantagen, von denen viele noch bewirtschaftet werden. Die kühlen, schattigen Wege führen den Besucher von der Hitze und dem Lärm der Stadt in eine himmlische Ruhe, die nur vom Zwitschern der Vögel und dem Rascheln der Palmwedel unterbrochen wird. Ein 3.000 Jahre altes Bewässerungssystem aus Kanälen versorgt dieses innerstädtische Paradies mit Wasser. Verteilt auf 1.200 Hektar sind in der Oase mehr als 147.000 Dattelpalmen zu bestaunen. Weitere Informationen und eine virtuelle Tour durch die Oase unter https://visitabudhabi.ae/en/what-to-see/iconic-landmarks/al-ain-oasis

Wellness-Anwendung mit Datteln

Einige Hotels in Abu Dhabi nutzen die Dattel nicht nur für die Zubereitung köstlicher Leckereien, sondern sie haben die heimische Frucht in die SPA-Angebote ihrer Wellness-Tempel integriert. Das Wüstenresort Qasr Als Sarab by Anantara bietet seinen Gästen eine alle Sinne stimulierende Dattel-Behandlung. Beim „Arabian Ritual“ wird die Haut durch die natürliche Süße der Dattel, in Kombination mit arabischem Kaffee mit Feuchtigkeit versorgt, gereinigt und gepflegt. Informationen und Buchung unter https://www.anantara.com/en/qasr-al-sarab-abu-dhabi/spa

Bateel Dates – im kulinarischen Schlaraffenland

Das renommierte Dattel-Feinkostgeschäft hat sich bereits seit Jahren als erste Adresse für Dattel-Liebhaber etabliert. Bateel Dates führt jede nur erdenkliche Dattelsorte – von der harten, unreifen Balah-Dattel bis zur weichen, vollreifen Tamr. Bateel-Filialen sind wahre Luxus-Feinkostläden: Sie bieten nicht nur eine große Auswahl an Datteln an, sondern auch vorzügliche Dattelprodukte wie Saft, Süßigkeiten, Kuchen, Balsamessig und Sirup. Bateel-Filialen gibt es in Abu Dhabi in der Khalidiyah Mall und in der Abu Dhabi Mall. Die Dattelprodukte können auch online erworben werden unter www.bateel.com

Allgemeine Informationen zu Abu Dhabi unter www.visitabudhabi.ae

Die aktuellen Bestimmungen zur Einreise in das Emirat Abu Dhabi finden Sie unter folgendem Link: https://visitabudhabi.ae/en/plan-your-trip/covid-safe-travel

Camera de Hotel – chinezească pentru necunoscuţi…

Oare în camera King a înnoptat vreodată un rege? Cum a primit camera Classic Partial Ocean View denumirea asta? Camerele de hotel au deseori denumiri neobişnuite, din care nu se înţelege întodeuna ce îl aşteptă pe oaspete în spatele uşilor. Noi a căutat numele cele mai interesante date camerelor de hotel şi explică ce se ascunde în spatele denumirilor criptate.

Înnoptare în Double Double sau Quad Standard Montreal – Extreme Wow Suite, Wonderful Room sau Fantastic Suite – oaspeţii de la W. Montreal ar trebui să fie încântaţi deja de mărimea camerelor, doar la auzul denumirii lor. Numele diferite
se bazează, în primul rând, pe mărimea şi dotarea fiecăreia. Cu cât e mai pompos numele, cu atât este mai luxoasă camera. Camera Extreme Wow Suite, care are aproximativ 124 metri patraţi, deţine un pat mare Kingsize, dar şi un dormitor şi o sufragerie.

Indonezia – Classic Queen Partial Ocean View – la prima vedere un nume lung pentru o cameră. Dacă privim mai de aproape, denumirea ei divulgă că încăperea din PURI Mas Lombok Boutique Resort & Spa este dotată cu un pat Queensize de 152
cm şi oferă o privelişte parţială asupra mări.

După acest sistem se pot descifra multe denumiri de camere de hotel. La o primă vedere mai amănunţită, denumirile incomode ca Two Double Beds Uptown City View sau Standard Double Queen Balcony Room nu ne indică nişte camere de hotel chinezeşti, ci oferă informaţii despre dotarea camerelor.

„Camera de hotel chinezească“
Single Standard
O cameră Single Standard este o cameră simplă de hotel,
pentru o persoană, cu dotări de bază, care variază în funcţie de
hotel.
Double Standard
În camerele Double Standard încap două persoane. Și în
cazul acesta dotările diferă de la hotel la hotel.
Triple Standard
În camera Triple Standard pot înnopta maxim trei persoane.

Quad Standard
Camera Quad Standard oferă loc pentru patru persoane în două sau mai multe paturi.
Queen Room
Camera Queen se evidenţiază prin mărimea patului care are 1,52 x 2,03 m.
King Room
Şi în cazul camerei King numele ne duce cu gândul la un pat regal de mărimea 1,90 x 2,03 m. Twin Room În camera Twin, oaspeţilor le stau la dispoziţie două paturi
separate.
Double Double Room
Oaspeţi se pot întinde într-o cameră Double-Double pe un pat dublu sau pe un pat Queensize.
Studio
Un Studio poate fi, eventual, o cameră cu o canapea sau încă un pat sau un apartament mic cu o bucătărie mică dotată cu microunde, frigider, tacâmuri, veselă şi pahare. Deseori, aceasta poate avea şi un aragaz sau chiar o maşină de spălat vase.
Mini Suite/ Junior Suite
Sub numele de Junior Suite se ascunde o cameră Standard care are în plus şi scaune. În unele cazuri, spaţiul de dormit este despărţit de spaţiul de la intrare sau de sufragerie.
Suite
Suite este mai luxoasă decât Junior Suite şi este dotată cu unul sau mai multe dormitoare. Antreul şi sufrageria care apaţine de acesta sunt separate.
Connecting Rooms/ InterConnecting Rooms
Connecting Rooms sunt ideale pentru familii: două camere, una lângă cealaltă, legate între ele printr-o uşă interioară.

Adjoining Rooms
Şi această denumire descrie două camere alăturate dar fără uşă de legătură.
Adjacent Rooms
Aceste camere sunt aproape una de cealaltă, dar nu una lângă cealaltă. De exemplu, ele poti fi vizavi pe acelaşi coridor.
Duplex Room
În această categorie de camere, oaspeţii au foarte mult spaţiu. Camera se întinde pe două etaje care sunt legate între ele printr-o scară interioară.
Superior Room
În cazul unei camere Superior, oaspeţii să se aştepte la o cameră cu o dotare de o calitate mai bună decât în cazul unei camere Standard. Acest lucru poate varia în funcţie de hotel şi să se axeze, de exemplu, pe mărimea camerei, pe panoramă sau pe mobilier.
Deluxe Room
În camerele Deluxe dotarea este de o calitate şi mai bună faţă de cele Superior.

SFAT : Zanzibar White Sand Luxury Villas

Zanzibar White Sand Luxury Villas & Spa is a luxurious sanctuary of peace and harmony without compromises with luxury standards, promises an unforgettable barefoot experience.

THE EXPERIENCE

Zanzibar White Sand Luxury Villas & Spa is a luxury boutique resort situated on the pristine sands of Paje beach, on the East coast of Zanzibar. It is  the first Tanzanian property which joined the prestigious label Relais & Châteaux.

Here it is all about sharing common values and ambitions to share the arts of living while preserving local culture and diversity, to commit to respect for the culinary arts, to provide you with an genuine, humane experience of luxury hospitality.

The property is privately owned by a passionate family.

It includes 11 high-end villas and 3 Cinnamon rooms, nestled within lush gardens, facing 200 meters of beachfront. The resort (4 hectares) is desidgned to ensure the maximum space for each of the guests in an undisturbed harmony of senses.

Zanzibar White Sand Luxury Villas & Spa, as a sanctuary of peace and harmony without compromises with luxury standards, promises an unforgettable barefoot luxury experience.

A stay in Zanzibar is all about being outdoors and the resort offers activities and excursions as well as options for authentic and high end dining in 2 restaurants and 3 bars.

The flat lagoon water and steady breeze in season is the perfect Kitesurfing spot for beginners and advanced riders alike.

VILLAS

Zanzibar White Sand Luxury Villas & Spa includes 11 villas (spread over 4 hectares (10 acres) of tropical garden.

The luxury villas (from 500 sqm), with their pools and recreational areas, ensure the utmost privacy in a natural setting.

The amenities deliver the highest standard of service, including spa treatments and facilities (sauna, hammam), a restaurant, a rooftop champagne bar, a beach bar and a lounge, as well as a high-end kitesurfing and watersports center.

Das Beste kommt am Talschluss …

5 Sterne und 3 Hauben direkt an den Pisten in einem der schneesichersten und weitläufigsten Skigebiete der Alpen: Das Alpen-Wellness Resort Hochfirst zählt zum Besten, was Österreichs Winter zu bieten hat. Am 18. November 2021 startet das Hochfirst in Obergurgl in die Skisaison. Wintersportliebhaber zelebrieren Top Quality Skiing auf 112 Pistenkilometern. Das Hochfirst hat wieder neue Glanzlichter im Talon: Neue Wohnwelten im eleganten Chalet-Stil und einen Beauty & Spa Bereich in neuem Glanz.

Foto: Alexander Maria Lohmann

Auf der sonnigen Südseite des Alpen-Wellness Resort Hochfirst sind neue Wohnwelten in einem modernen, eleganten Chalet-Stil entstanden. Kunstvolle Holzarbeiten und edles Interieur schmeicheln den Sinnen, die großzügigen Badezimmer sind wahre Wohlfühloasen. Gekrönt wird das luxuriöse Urlaubserlebnis durch verglaste Balkone und große Fensterflächen, die den Blick auf ein beeindruckendes Gipfelpanorama freigeben. Die neuen Doppelzimmer „Spiegelkogl“ sind stilvolle Wohlfühlreiche auf 35 m². Als Namensgeber diente der 3.424 Meter hohe Berg Spiegelkogl, der tiefverschneit am Talschluss thront. Die 60 m² große, lichtdurchflutete Mountain Suite besticht mit feinster Ausstattung bis hin zur eigenen Sauna, die Wohnen und Wellness nahtlos ineinanderfließen lässt. Draußen ragen die Berge auf, zum Greifen nah auf dem transparenten Südbalkon.

Foto: Alexander Maria Lohmann

Der Hochfirst Beauty- & Spa Bereich wurde komplett neugestaltet: Geschmackvolles Interieur im edlen Design beruhigt die Sinne. Großzügige, fünf neue Behandlungsräume betten exklusive Beauty Treatments und Massagen in ein besonderes Ambiente. Die weltweit besten Pflegelinien – Sisley Paris & Ligne ST Barth – und die fachliche Kompetenz eines hervorragend ausgebildeten Beauty- und Massage-Teams vereinen sich im Hochfirst zu einem Wohlgefühl auf höchstem Niveau. Die großartige Kulisse der Ötztaler Bergriesen umrahmt wohltuende Me-Time-Momente. Auf 1.500 m² finden Hochfirst-Gäste im „Alpen Spa“ alles, was Körper und Geist zum Regenerieren brauchen: Wärmende Saunawelten und eine Tiroler Saunahütte im Freien, wohltuende Dampfbäder und erholsame Ruhezonen, 220 m² In- & Outdoorpool mit Blick auf die umliegenden Dreitausender, einen Wasserfall und Felsen-Whirlpools.

Foto: Alexander Maria Lohmann

Draußen sind die Skifahrer in einem der schneesichersten und weitläufigsten Skigebiete der Alpen unterwegs. Bis über 3.000 Meter führen die sonnigen Pisten hinauf. Warteschlangen an den Liften, die gibt es in dem Top Quality Skigebiet nicht. Vielmehr kann Obergurgl seinen Gästen versichern, jede Menge Platz für ein unvergleichliches Skivergnügen zu bieten. Auch wer nicht auf den Ski vom Berg ins Tal schwingt, kommt in Obergurgl mit der kraftvollen Bergnatur in Berührung: Beim Langlaufen, Winterwandern, Skitourengehen, Rodeln, Eislaufen und Schneeschuhwandern.

Jeden Abend wird im Restaurant Hochfirst ein 6-Gänge-Gourmet Menu auf Haubenniveau serviert. Das à la carte-Restaurant „Gourmetstube Hochfirst“ ist mit 3 Hauben von Gault&Millau ausgezeichnet. Im Weinkeller des Hauses lagern erlesene Tropfen aus den besten Anbaugebieten der Welt. Die exklusive Vinothek „Santé“ bietet den stilvollen Rahmen für Weinverkostungen mit dem Sommelier oder für ein exklusives Private Dining mit Fondue oder Gourmet Menu.

Foto: Alexander Maria Lohmann

Das Alpen-Wellness Resort Hochfirst liegt direkt an der Skipiste und wurde vielfach ausgezeichnet: Von Connoisseur Circle als eines der besten Berg- und Winterhotels (2. Platz), von Falstaff travel als eines der besten Hotels des Jahres (98 von 100 Punkten), von Gault&Millau 2021 in der Kategorie Beste Wellnesshotels, von VIP International Traveller als luxuriösestes Skihotel.


Jänner Ski & Wellness Package (09.– 29.01.22)        
Leistungen: 7 Tage wohnen inkl. aller Hochfirst Wohlfühlleistungen, 1 Teilmassage, 6-Tages-Skipass – Preis p. P.: ab 2.100 Euro

http://www.hochfirst.com/

Ein „Chill out de luxe“ am Arlberg

Was für den passionierten Skifahrer ein Traum ist, ist auch für Nicht-Skifahrer jede Reise wert: der Arlberg. In Zürs checken Genießer, die das Besondere suchen, im Ski und Spa Resort Zürserhof*****s ein. Das traditionsreiche Hotel der Gastgeberfamilie Skardarasy ist eine Welt für sich. Edles Wohnambiente, perfekter Service, ein unvergleichlich exklusives Spa und ein Paradies für Gourmets gehen an dieser Adresse an den Pisten von Zürs Hand in Hand. Auch, wer die Ski gern im Keller lässt, wird dort erleben, was es heißt, rundum auf höchstem Niveau verwöhnt zu werden. 

Lifestyle auf höchstem Niveau 

Viele der Zimmer im Zürserhof sind komplett neugestaltet. Gemeinsam mit ausgewählten Partnern wurden die Wohnräume mit handverlesenem Interieur und viel Liebe zum Detail eingerichtet. Moderne Elemente harmonieren perfekt mit der Tradition des Zürserhofs und unterstreichen die individuelle Note des exklusiven Hotels. Jedes neue Zimmer ist ein Juwel für sich: klassisch elegant, gemütlich und ein edles Stück „Zürserhof“. Mit der
Z Lounge im Zürserhof ist ein im ebenso ansprechenden Design arrangierter Wohlfühlort entstanden, wo sich Gäste des Hauses edle Weine, erlesene Spirituosen und andere Köstlichkeiten auf der Zunge zergehen lassen. Für die Sportler: Das lichtdurchflutete Fitness-Studio wurde mit neuesten Profigeräten ausgestattet.

 SPA in vollendeter Form 

Das großzügige Aureus SPA des Zürserhofs bildet ein sagenhaftes Reich der Ruhe und des Wellness-Genusses. Das Gefühl, vom großen Infinity Whirlpool den Blick über die majestätische Bergwelt schweifen zu lassen, ist einfach umwerfend. Das Relaxen in der großzügigen Panorama Lounge mit offenem Kamin macht endgültig klar, dass das Aureus SPA etwas ganz Besonderes ist. Beauty- und Wellnessbehandlungen auf höchstem Niveau sorgen für unvergessliche Glücksmomente. Die 350 m² große Saunalandschaft verspricht so viel Abwechslung, dass man gar nicht genug bekommen kann vom belebenden Wechselbad aus Heiß und Kalt. Das Aureus Private SPA gibt den unvergesslichen Rahmen für luxuriöse Wellness zu zweit. Familien und kleinen Wellnessfans eröffnet sich mit dem Family SPA eine eigene maßgeschneiderte Wellnesslandschaft. Komplett machen die großzügige Verwöhnoase eine allen Gästen zur Verfügung stehende Pool Area mit großem Indoor Pool, Erlebniswasserfall und Whirlpool sowie ein La Biosthétique Hair SPA. 

Meisterhafte Küche 

Das kulinarische Wochenprogramm des Zürserhofs kommt einer Genussreise gleich. Neben Heurigenbuffet, Fondue Chinoise oder mediterranem Abend locken als Höhepunkte ein Galadinner sowie einmal in der Woche ein opulentes Dessertbuffet. Mit sagenhaften 200 exquisiten Käsespezialitäten aus der ganzen Welt ist das Käsebuffet des Zürserhof die eine oder andere Sünde wert.

Wer sich zwischen reifem Brie, edlem Blauschimmel, heimischem Bergkäse oder exotischer Käsespezialität einfach nicht entscheiden kann, wendet sich am besten an den Käsesommelier. Die Keller des Zürserhof sind mit einer feinen Auswahl der besten und edelsten Weine gefüllt. Der Barchef serviert zum Whisky verschiedenste hausgemachte Schokoladenkreationen, von Chili über Ingwer bis hin zu Erdbeere oder Pfeffer, die das Aroma des Whiskys erst richtig zur Entfaltung bringen. Ein besonders prickelndes Erlebnis ist ein Blick in die Champagnerkarte, … 

Entspannung, Genuss und Kultur erfahren in dem Luxushotel neue Dimensionen. Direkt an der Piste lässt sich dort ein elegantes, anspruchsvolles Publikum aus der ganzen Welt auf höchstem Niveau verwöhnen – mit und ohne Ski.

          
Aureus Wintertraum – 4 Tage Verwöhnspecial 
Leistungen: 4 Ü mit Halbpension und allen Vorzügen des Zürserhofs, tägl. Betreuung durch einen der Personal Coa-ches (geführte Winterspaziergänge, Schneeschuhwanderungen, Langlaufen, Fitnessprogramm), Spa Maniküre oder Spa Pediküre auf Wunsch mit Nagellackservice, feuchtigkeitsspendende Gesichtsbehandlung, Aromaöl-Ganzkörpermassage, Zürserhof Überraschungsgeschenk – Preis p. P.: ab 1.543 Euro  
Aureus Wintertraum – 7 Tage Verwöhnspecial 
Leistungen: 7 Ü mit Halbpension und allen Vorzügen des Zürserhofs, tägl. Betreuung durch einen der Personal Coa-ches (geführte Winterspaziergänge, Schneeschuhwanderungen, Langlaufen, Fitnessprogramm), Spa Maniküre auf Wunsch mit Nagellackservice und Spa Pediküre auf Wunsch mit Nagellackservice, pflegende Gesichtsbehandlung, Alpine Hamam, Aromaöl-Ganzkörpermassage, Zürserhof Überraschungsgeschenk – Preis p. P.: ab 2.614 Euro  

http://www.zuerserhof.at

LIWA-WÜSTE – SPEKTAKULÄRE KULISSE FÜR NEUEN HOLLYWOOD-BLOCKBUSTER

Hollywood #inAbuDhabi: „Fast and Furious“, „Star Wars“, „6 Underground“ und jetzt der Blockbuster „Dune“! Das Science-Fiction-Epos von Warner Bros. Pictures und Legendary Pictures läuft aktuell in den Kinos. Der Film wurde teilweise in der Liwa-Wüste im Westen des Emirats gedreht und nutzt die weite und beeindruckende Dünenlandschaft als Kulisse für den Planeten Arrakis. Bereits in der Vergangenheit diente die Region als Drehort für „Star Wars: The Force Awakens“.

Sehen Sie den Trailer des neuen „Dune“-Films:

Kollaboration von Royal Enfield und Belstaff

Anlässlich des 120-jährigen Jubiläums von Royal Enfield haben sich Belstaff und Royal Enfield zusammengetan, um britische Handwerkskunst und Motorradkultur auf einzigartige Weise zu feiern. Inspiriert ist die Kollaboration von der geteilten Tradition beider Marken von purem Motorradfahrgenuss und zeitlosem Design.  

Als Glanzstücke im Zentrum der Kollektion stehen die beiden Royal Enfield x Belstaff Wachsjacken in limitierter Auflage, die zwei Kultmodelle neu interpretieren: die Trialmaster Jacke aus gewachster Baumwolle und die Brooklands Motorradjacke mit Protektoren. Beide Modelle tragen einen besonderen Jubiläumsaufnäher „Royal Enfield 120-year Anniversary“ am rechten Ärmel sowie ein nietenbesetztes Metallschild „Limited Edition“ innen am Reißverschluss. Jedes Exemplar aus dieser nur 500 Jacken umfassenden Kollektion im Belstaff-Farbton „Classic Black“ ist ein wahres Sammlerstück. Ergänzend ist außerdem eine Auswahl an T-Shirts, Sweatshirts mit Reißverschluss, Caps und Emaille-Bechern erhältlich, die vom Erbe beider Marken inspiriert sind und auf sowie neben dem Bike für einen stilvollen Auftritt sorgen.

Mit einer gemeinsamen Geschichte von fast 220 Jahren haben sowohl Royal Enfield als auch Belstaff Produkte entwickelt, die ein Synonym für Abenteuer, Handwerkskunst, Funktionalität und Stil sind und von einer Generation an die nächste weitergegeben werden können. Mit dieser besonderen Kollaboration beginnt ein weiteres Kapitel im Engagement beider Marken, eine Kultur der puren Freude am Motorradfahren zu schaffen und den Sinn für Gemeinschaft zu schärfen.

Ob Royal Enfield, die die Maschinen für große Reisen zur Verfügung stellten, oder Belstaff, deren Kleidung Menschen ausstattete, die die Grenzen überschreiten wollten – seit 1901 bzw. 1924 ist die Erkundungslust untrennbar mit dem Ethos der beiden Marken verbunden.

Arun Gopal, Head of Business Markets EMEA von Royal Enfield dazu: „Wir freuen uns sehr, im Rahmen unseres 120-jährigen Jubiläums diese Kollaboration mit einer legendären britischen Marke wie Belstaff präsentieren zu können und damit diesen ganz besonderen Meilenstein zu würdigen.“     

„Als älteste Motorradmarke der Welt, die bescheiden in einer historischen Fabrik in Redditch im Jahr 1901 gegründet wurde und seither ohne Unterbrechung Motorräder produziert, sind wir unheimlich stolz auf unsere reiche Tradition und unser Ethos für authentische Produkte, die die Zeit überdauern. Und wenn es eine britische Marke gibt, die Tradition in ähnlicher Weise zu würdigen weiß, so ist es sicherlich Belstaff. Zusammenarbeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeitsweise bei Royal Enfield. Wir blicken daher mit umso mehr Freude und Stolz auf diese besondere Partnerschaft, mit der wir ein neues Kapitel in der Geschichte unserer Marke schreiben.“



Zu Ehren der Kollaboration dieser beiden legendären Traditionsmarken hat das Royal Enfield Custom Team zwei Royal Enfield Continental GT 650 Custombikes entworfen – mit außergewöhnlichen Lackierungen und einzigartigen Designelementen, die Belstaffs legendäres gewachstes British Millerain Segeltuch und antike Messingbeschläge kombinieren. Diese edlen Custombikes werden europaweit in Flagship-Stores und bei Vertragspartnern zu sehen sein.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: https://www.royalenfield.com

Villa Nai 3.3 – Sinne für exquisites Olivenöl

Kroatien, adriatische Küste – kaum erwähnt, hat man Sonne vor Augen, Salzwassergeschmack auf den Lippen und intensive Gewürze in der Nase. Kroatien ist aber nicht nur im Sommer ein Reise-Highlight. Spätsommer, Herbst – der Trubel ist verzogen, die Olivenernte steht an. Die Villa Nai 3.3 zeigt, wie es geht.

Die Kornaten – ein verträumtes Insel-Archipel an der Nordküste des Landes, in der Nähe der Stadt Zadar und der Insel Dugi Otok. Der Nationalpark der Kornati-Inseln ist ein natürlicher Schatz. 89 Inseln, Inselchen und Felsen auf 217 Quadratkilometern – dicht an dicht. Bekannt für ihre hoch aufragenden Klippen oder „Kronen“, wie sie seit Jahrhunderten namensgebend genannt werden, ziehen die Kornaten weltweit Segler in ihren Bann. Zwischen 2.600 und 2.700 Sonnenstunden jährlich wirken besonders verlockend.

Man braucht jedoch nicht unter Deck zu logieren, um den Naturpark zu erkunden. Nahe der felsigen Landschaft im Meer liegt kultiviertes Land, das ebenfalls geschützt ist. Von der UNESCO als wertvoll erachtet, ist die kroatische Trockenmauer-Tradition, die sich in Terrassen abzeichnet. Olivenbäume, Weinberge, Feigenbäume – spätsommerliches bis herbstliches Ambiente und man wähnt sich glücklich, dass Jahreszeiten noch spürbar sind.
In unmittelbarer Nähe des Kornati-Archipels, auf der Insel Dugi Otok, haben Goran und Nives Morović ein ultra-luxuriöses Refugium geschaffen, das eine Ehrerbietung an die Natur, und die Olivengeschichte im Speziellen ist. Bewusst unaufdringlich ist ihre Villa Nai 3.3 in die Landschaft, die in der Familie weitergegeben wurde, eingebettet. Als passionierte Olivenöl-Hersteller präsentieren sie stolz ihr preisgekröntes Olivenöl Nai 3.3 und laden zur Olivenernte ein.
„Born in nature, made in nature“ – so das Motto der Villa Nai 3.3. Das junge Mitglied der Leading Hotels of the World ist von einem 500 Jahre alten Olivenhain umgeben und liegt in einer historisch bekannten Olivenanbauregion. Fünf Kilometer Trockensteinmauer-Terrassen prägen Olivenhain, den Außenbereich und sogar ein Teil des Inneren der Villa Nai.

Das Nai 3.3 Öl verdankt einen großen Teil seines Erfolges Klima und Boden von Dugi Otok, beide für den Olivenanbau ideal. Aber es gibt auch eine besondere Zutat, die das Öl veredelt – Schnee. 3,3 Schneetage gibt es auf Dugi Otok durchschnittlich im Jahr – so verlauten es jahrhundertealte Aufzeichnungen. Die Chancen, dass im Herbst Schnee fällt, sind allerdings marginal, denn bis Oktober sind Temperaturen bis zu 25°C die Regel!
Das mehrfach prämierte Olivenöl Nai 3.3 verdankt seinen Erfolg der frühen Ernte von Oliven von hundert Jahre alten Bäumen sowie von jungen Oliven, die am selben Tag verarbeitet werden. Wer in der Villa Nai 3.3 – Nai heißt übrigens Schnee – logiert, kann die Olivenernte live miterleben. In den Herbstmonaten können Besucher außerdem an den so genannten „Olivenöltagen“ an Olivenöl-Tastings, Themenabenden, Treffen mit Olivenbauern, verschiedenen Vorträgen und vielen gemütlichen Zusammenkünften teilnehmen.

Eine 60-minütige Tour durch den Olivenhain ist eines der Highlights der Nebensaison. Besucher können sich von einem der Nai 3.3-Pioniere mehr über ökologischen Olivenanbau erzählen lassen. Teilnehmer erfahren zudem einiges über die Geschichte der UNESCO-geschützten Trockenmauertradition, die auf dem Gelände der Villa Nai auf einer Länge von besagten fünf Kilometern besichtigt werden kann. Da der Herbst die beste Zeit ist, um auch etwas über Wein zu lernen, kann man zudem verschiedene Sorten verköstigen und on top ein Picknick auf einem Hügel genießen!
Wer selbst einmal Hand anlegen und Olivenöl gewinnen möchte, dem sei geholfen: Ende September und Oktober bietet eine vierstündige Tour zur Olivenernte genau das. Gefolgt wird die Tour von einem Picknick im Olivenhain und der Besichtigung der Produktionsstätte für Olivenöl. Einen gebührenden Abschluss findet die Tour natürlich bei einer Verköstigung jungen Olivenöls – die einzig richtige Art und Weise, solch einem Tag einen runden Geschmack zu verleihen.  

So viel olivengeprägtem Input will verarbeitet werden. Das Ambiente der Villa Nai bietet dafür beste Voraussetzungen. Entspannt kann man den ausklingenden Tag genießen, den Fünf-Sterne-Service in Anspruch nehmen – sei es in den Restaurants Grotta 11.000 oder 3.3, im Spa oder an einem der beiden Meerwasserpools.
Acht großzügige Zimmer und Suiten bieten gemütliche Rückzugsorte. Von dem angesehenen kroatischen Architekten Nikola Bašić entworfen, sind sie voll in die Olivenhain-geprägte Umgebung integriert. Das frisch eröffnete, saisonale Hotel ist bis 31. Oktober geöffnet.

Ob Olivenöl-Tasting, Kornaten-Besichtigung oder Tausch-Süaß – eine Übersicht möglicher Aktivitäten bietet die Villa Nai 3.3 unter https://villanai.com/various-experiences/

Natur und Wellness in den Dolomiten

Das Eco-SPA-Resort Lefay Resort & SPA Dolomiti befindet sich in Pinzolo, inmitten der Dolomiten (UNESCO-Weltnaturerbe) und bietet einen SPA-Bereich auf 5.000 Quadratmetern, 88 Suiten sowie 22 Wellness Residences, die als Feriendomizil erworben werden können. Es vereint unberührte Natur, Luxus und Schönheit in Harmonie.

Das zweite Resort der Lefay-Gruppe befindet sich im weltbekannten Skigebiet Madonna di Campiglio in Pinzolo, der größten Gemeinde des Rendena-Tals. Über 150 Pistenkilometer und vier Snowboardparks können Gäste mit einem einzigen Skipass befahren. Das größte Skigebiet
in Trentino ist auch bekannt für die Ausrichtung großer Sportwettbewerbe, darunter der alpine Skiweltcup.

Im Sommer bieten die idyllischen grünen Berge der Dolomiten perfekte Voraussetzungen für Wanderer und Bergsportler. Die Region zeichnet sich durch eine Vielzahl an Wander- und Spazierwegen aus, auf denen Naturliebhaber in den Genuss der beeindruckenden und vielfältigen
Landschaft der Dolomiten kommen können. Die dort anzutreffenden Wanderrouten sind auf Grund der unterschiedlichen Schwierigkeitsniveaus sowohl für Einsteiger als auch für geübtere Wanderer geeignet.

Lefay Dolomiti SPA
Ein Wohlfühltempel, in dem sich Körper und Geist regenerieren: Mit einer Fläche von 5.000 Quadratmetern ist das Lefay SPA Dolomiti eines der größten SPA‘s im gesamten Alpenraum. Es ist auf vier Ebenen angelegt: Der Familien-Wellnessbereich mit Innen- und Außenpool sowie einer Familiensauna, die Wasser- und Feuerwelt für Erwachsene inklusive eines Indoor- Sportbeckens, eines großen Whirlpools und neun Saunen und das Fitness-Studio mit Blick auf den Garten, welches 24 Stunden geöffnet und mit modernen Technogym®- sowie gängigen
Fitnessgeräten ausgestattet ist. Ein ganzes Stockwerk steht außerdem exklusiv für Behandlungen zur Verfügung.

Der energetisch-therapeutische Ansatz
Die großzügige Saunalandschaft wurde nach den Prinzipien der Lefay SPA Method gestaltet, der innovativen Methode, die die Klassische Chinesische Medizin mit der westlichen wissenschaftlichen Forschung verbindet. Die einzelnen Bereiche, mit unterschiedlichen
Temperaturen und Klimata sowie speziellen Phyto- und Aromatherapien, werden dem jeweiligen energetischen Zustand des Gastes angepasst. Vom Zentrum aus, dem Ort der Verbindung, sind alle
anderen Stationen erreichbar: Der Grüne Drache, der Rote Phönix, der Weiße Tiger und die Schwarze Schildkröte bilden die einzelnen Bereiche in einer Welt voller Verbindungen und Symbolik.

Das Wellness-Angebot
Das Signature-Angebot umfasst alle Behandlungen, die vom Wissenschaftlichen Komitee des Lefay SPA entwickelt wurden: Energetische Massagen, energie-ästhetische Rituale für Gesicht
und Körper und einen besonderen Bereich, der ganz im Zeichen der Region gestaltet ist – hier erleben Gäste die Düfte des Waldes und alpiner Blumen. Ein besonderes Highlight bilden dabei die Pfade der Schwarzen Schildkröte. Das vollständige Angebot umfasst auch non-invasive Schönheitsmedizin, à la carte SPA und Paar-Rituale im exklusiven Private SPA, inspiriert von der alpinen Atmosphäre und den natürlichen Elementen des Berges.

Suiten und Residences
Die 88 Suiten und 22 Residences wurden nach dem innovativen Lefay-Konzept für globales Wohlbefinden konzipiert und übertragen die Schönheit der ursprünglichen Natur der Dolomiten ins Innere: großzügige Räume (ab 57 qm), natürliche Stoffe und hochwertige, lokale Materialien wie Holz und Stein verbinden sich harmonisch mit Hightech-Lösungen.

Nachhaltigkeit
Das Resort interpretiert die traditionelle Architektur der Region neu und vereint sie mit Designelementen klassischer Berghäuser der Dolomiten. Lokale Materialien wie Holz und Stein werden hier in Verbindung mit schlichter und eleganter Verarbeitung gekonnt in Szene gesetzt und spiegeln die natürliche Umgebung der Dolomiten wider. Von ClimaHotel zertifiziert wurde das Resort unter Berücksichtigung zweier fundamentaler Kriterien errichtet: der Energieeinsparung durch exzellente Isolierung der Wände und dem Einsatz von wiederverwendbarer Energie mit Systemen, die eine hohe Energieersparnis garantieren. Zum Beispiel durch ein Heizsystem, das mit Biomasse befeuert wird sowie Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung. In Übereinstimmung mit dem ersten Resort der Gruppe, Lefay Resort & SPA Lago di Garda, das seit fünf Jahren in Folge 100 Prozent seiner CO2-Emissionen kompensiert, verpflichtet sich auch Lefay Resort & SPA Dolomiti, die eigenen Emissionen zu neutralisieren und die Region im In und Ausland dank der Unterstützung der lokalen Gemeinschaft vor Ort zu fördern.

%d Bloggern gefällt das: